Diskussion zum Sommerflugplan 2023




Re: Diskussion zum Sommerflugplan 2023

Beitragvon B777 » 15. Dez 2022, 12:12

Und Weeze eine zusätzliche FR Maschine. Auch wenn ich wieder gesteinigt werde - da wäre deutlich mehr für den FMO möglich, wenn anders verhandelt würde
Bild
B777
First Officer
 
Beiträge: 1448
Registriert: 20. Sep 2009, 13:17

von Anzeige » 15. Dez 2022, 12:12

Anzeige
 

Re: Diskussion zum Sommerflugplan 2023

Beitragvon skorpion » 16. Dez 2022, 07:32

B777 hat geschrieben:Und Weeze eine zusätzliche FR Maschine. Auch wenn ich wieder gesteinigt werde - da wäre deutlich mehr für den FMO möglich, wenn anders verhandelt würde

Steinigen will dich hier keiner, aber über diese Aussage kann man durchaus differenziert diskutieren. Ich kann mich an eine Stellungnahme des Geschäftsführers des FMO erinnern wo er meinte, das mehr Verkehr durchaus möglich sei. Speziell Ryanair hatte durchaus ein großes Interesse gehabt, mehr Ziele ab dem FMO zu bedienen. Nur dieser Verkehr wäre mit erheblichen Defiziten für den FMO verbundenen gewesen. Bei jedem Passagier hätte der Flughafen draufzahlen müssen. Gerade die Heuschrecke Ryanair ist es doch, die Flughäfen immer wieder in die Verlustzone treibt. Können diese Verluste nicht mit anderen Einnahmen gegengerechnet werden, steht am Ende in der Bilanz ein dickes Minus welches die Anteilseigner ausgleichen müssen.
Gerade in den letzten Tagen kamen in den Kreisen Steinfurt, immerhin einer der drei größten Eigentümer des FMO und dem Warendorf wieder die Diskussion um die Defizite am FMO auf. Speziell aus der Ecke der Grünen-Fraktionen wurde wieder die Sinnhaftigkeit des FMO in Frage gestellt. Das dieses mit der Wertschöpfung die der Flughafen leistet natürlich absoluter Schwachsinn ist, braucht nicht diskutiert werden. Ein gut ausgelastetes Gewerbegebiet mit Firmen wie Hermes oder Schumacher gäbe es im Münsterland nicht, wenn es den Flughafen nicht gäbe. Das gleiche gilt auch für die neueste Investition im Airportpark. Auch Firmen im weiteren Umfeld des Flughafens brauchen den FMO für ihre Geschäfte.
Genau dieses immer wieder in Frage stellen aus der Umweltecke der Politik macht es den Flughafen doch so schwer. Vielleicht wäre das Gerede um den Ausgleich von Verlusten ausgeblieben, wenn es die Krise auf Grund von Covid19 nicht gegeben hätte. Der Flughafen war eigentlich ab 2020 wieder auf dem Weg zurück in die Gewinnzone. Die Passagierzahlen hätten sich wieder auf einem Niveau jenseits der Millionengrenze eingependelt und die Kosten für nötige Investitionen waren auch durch die Eigentümer abgesegnet worden. Corona verhagelte aber die Bilanz für mindestens zwei Jahre.
Jeder kann an Hand der ADV-Zahlen sehen, wie schnell sich der FMO ab dem Frühjahr 2022 wieder erholt hatte. Die Prognose hinsichtlich der Passagierzahlen wurde ein paar Mal nach oben angepasst und am Ende des Jahres wird man wider aller Erwartungen wohl über 800.000 Fluggäste kommen. Zeitweilig lag man in der Gesamtbilanz sogar vor dem Flughafen Dresden. Ob dieses bis zum Jahresende gehalten werden kann, denke ich nicht. Das liegt natürlich zum Einen an dem Rückzug von Corendon, die ihren Verkehr für den Winter nahezu eingestellt hat. Es mag ja bei den Touristen eine gewisse Zurückhaltung auf Grund der Inflation geben, aber das ist und war nicht der Hauptgrund für die Einstellung. Corendon muss sich in seiner Expansion erheblich übernommen haben. Anders ist die massive Streichung an allen Standorten in Deutschland, Niederlande und Belgien nicht zu verstehen.
Corendon war der Hauptanbieter für die Reiseveranstalter. Der Rückzug erfolgte mit einer Ankündigung im Herbst. Für das Sommergeschäft sind aber zu diesem Zeitpunkt die meisten Pläne längst in der Umsetzung und weitestgehend aus der Planungsphase heraus. Das es nun der TUI und dem FMO gelungen ist zumindest die wichtigsten Ziele mit einer anderen Fluggesellschaft bedienen zu können, ist mal wieder als eine sehr gute Zusammenarbeit zwischen Reiseveranstalter und Flughafen anzuerkennen. Natürlich würde man sich sehr gerne weitere Ziele oder auch eine Verdichtung der Flugfrequenzen wünschen. Vielleicht wird da ja auch noch im Laufe der Buchungsphase nachgebessert werden können. Anpassungen diesbezüglich ergeben sich ja immer wieder über das Jahr. Wichtig war aber in aller erster Linie, dass ein Grundprogramm schnellstmöglich wieder zur Verfügung gestellt werden konnte.
Eines hat doch das Jahr 2022 eindeutig gezeigt. Der Touristikverkehr hat sich sehr gut erholt. Hätte die Lufthansa nicht so erhebliche Probleme über das ganze Jahr gehabt, hätte man vielleicht sogar fast wieder die Schallmauer von 1 Million Fluggäste erreichen können. Da im Regelfall die Reisen ab dem FMO im Grundpreis häufig teurer sind als ab Düsseldorf wären die Reiseveranstalter sehr schlecht beraten, den FMO aus ihrem Portfolio herauszunehmen. Das hatte ich bei der ganzen Diskussion hier auch nie befürchtet.
Zurück und zusammenfassend zu deiner Aussage. Ja man kann Fluggesellschaften durchaus mit viel Geld und den guten Betriebszeiten ein Angebot unterbreiten. Aber ich möchte es nicht erleben, dass dieser Verkehr mit erheblichen Verlusten in der Bilanz alla Dortmund erkauft werden. Dieser Flughafen schafft es trotz rund 2,5 Millionen Passagieren nicht, in die Gewinnzone zu kommen. Nur dort kommt keine Diskussion in der Politik um die Sinnhaftigkeit auf, weil diese Verluste über die Stadtwerke Dortmund DSW21 GmbH abgedeckt werden. Das sieht halt am FMO völlig anders aus. Da hat die Politik über die Eigentümer ein gewaltiges Mitspracherecht.
Vielleicht erinnert sich ja der Reiseveranstalter Sunweb daran, wo er erstmalig in Deutschland präsentiert wurde. Das war am FMO der Fall. Vielleicht erinnern sich Fluggesellschaften wie Sunexpress daran, was im Sommer 2022 an den Großflughäfen los war und verlegt noch einmal Flüge zum FMO. Bei allen ab FMO abgeflogenen Gästen war bei dem ganzen Chaos des letzten Sommers immer wieder eines zu hören. Es gab immer wieder ein großes Lob für den schnellen und reibungslosen Service am Flughafen. Die Verantwortlichen am FMO wissen doch auch sehr genau, in welchen Märkten sie weitere Kunden gewinnen können. Da wird auch in Richtung der Niederlande geschaut. Deshalb würde ich mich auch sehr darüber freuen wenn es gelingen könnte, eine Transavia an den FMO zu bekommen. Diese Fluggesellschaft ist in den Niederlanden sehr bekannt.
skorpion
 
Beiträge: 309
Registriert: 24. Jan 2011, 19:21
Wohnort: Steinfur

Re: Diskussion zum Sommerflugplan 2023

Beitragvon MünsterFlyer » 16. Dez 2022, 11:52

Ich glaube wir können uns alle darauf einigen, dass die Inflation nur eine vorgeschobenen Ausrede ist, aber die eigentlichen Gründe im schlechten Management von Corendon liegen. Transavia wäre super, aber die haben es vor ein paar Jahren mal in Deutschland erfolglos versucht, deshalb denke ich ist dies leider unwahrscheinlich. Im Endeffekt kann man froh sein mit TUI jetzt ein stabiles Flugprogramm zu haben, denn ich möchte nicht ausschließen, dass Corendon dieses Jahr in noch erheblichere finanzielle Schwierigkeiten gerät. Vielleicht kann man in der Zukunft ein ähnliches Programm wie in NUE aufbauen. Starker Verkehr nach Antalya und Mallorca, TUI Charter im Sommer und ein paar ganzjährigen Routen von Ryanair.
MünsterFlyer
 
Beiträge: 24
Registriert: 4. Mär 2020, 13:42

Re: Diskussion zum Sommerflugplan 2023

Beitragvon aviation-fan » 20. Dez 2022, 17:27

Hier nun die übliche PM zum Sommerflugplan:

Sommerflugplan 2023 freigeschaltet

Abgesehen von den hier bereits bekannten Dingen wird noch gesagt, dass GP Aviation wieder 3/7 PRN bedienen werde. Geladen ist das noch nicht, wäre aber natürlich erfreulich.

Zudem sei LH wieder auf Vor-Corona-Niveau mit bis zu 9 täglichen Abflügen, 5x MUC und 4x FRA. Tatsächlich war, glaube ich, FRA bis vor kurzem noch 3x täglich geladen und ist bei LH inzwischen 4x täglich buchbar. Die 5. MUC-Frequenz war ja schon etwas länger bekannt.
aviation-fan
 
Beiträge: 3015
Registriert: 21. Sep 2009, 04:06

Re: Diskussion zum Sommerflugplan 2023

Beitragvon MW103 » 20. Dez 2022, 18:21

Interessant, dass in der PM für Smartlynx eine 737 erwähnt wird, während die aktuelle pdf einen 320 nennt.
MW103
 
Beiträge: 668
Registriert: 13. Jul 2012, 00:22

Re: Diskussion zum Sommerflugplan 2023

Beitragvon BoingA323 » 20. Dez 2022, 19:05

Details, ich erinnere mich an die Diskussion zu meinem Namen hier....


Aber ja, für ein Flughafen ist es entweder peinlich, oder die PR Abteilung weiß etwas , was wir noch nicht wissen.
BoingA323
 
Beiträge: 281
Registriert: 11. Nov 2018, 16:19

Re: Diskussion zum Sommerflugplan 2023

Beitragvon aviation-fan » 20. Dez 2022, 19:25

Der PDF Flugplan ist ja älter als die heutige PM und wird ab und zu, aber nicht täglich aktualisiert. Könnte doch sein, dass SmartLynx inzwischen von A320 auf 737 gewechselt hat?
Vielleicht ändert sich das bis Ende April auch noch dreimal. ;)

Falls es denn eine 737 wird und die Infos im Netz stimmen, müsste es eine 737-8 werden.
aviation-fan
 
Beiträge: 3015
Registriert: 21. Sep 2009, 04:06

Re: Diskussion zum Sommerflugplan 2023

Beitragvon MünsterFlyer » 7. Jan 2023, 15:27

Sind die Mavi Gök Airlines irgendwo schon buchbar?
MünsterFlyer
 
Beiträge: 24
Registriert: 4. Mär 2020, 13:42

Re: Diskussion zum Sommerflugplan 2023

Beitragvon MW103 » 9. Jan 2023, 13:43

MünsterFlyer hat geschrieben:Sind die Mavi Gök Airlines irgendwo schon buchbar?


Mittlerweile sind sie auch beim FMO raus.
MW103
 
Beiträge: 668
Registriert: 13. Jul 2012, 00:22

Re: Diskussion zum Sommerflugplan 2023

Beitragvon adler06 » 22. Jan 2023, 13:22

Im airliners Forum wurde es bereits erwähnt, ich habe mir daraufhin nochmal die Verfügbarkeiten von Corendon angeschaut.
Nachdem ja der Winter spontan gestrichen wurde hatte Corendon ja noch ein relativ ambitioniertes Programm für April geladen.
Da sind nun die meisten Verbindungen die nur für diesen Monat geplant waren auch raus (bzw. auf ausverkauft gesetzt).
FMO - ACE/AYT/FUE/HRG/LPA/TFS sind aber weiterhin wie geplant zu normalen Kursen buchbar.
Hoffen wir mal dass es dabei bleibt und Corendon dieses Restprogramm noch halbwegs über die Bühne bringt, sonst gucken ziemlich viele Osterferiengäste gewaltig blöd aus der Wäsche...
adler06
 
Beiträge: 221
Registriert: 30. Mai 2014, 21:48

VorherigeNächste


Ähnliche Beiträge

Diskussion zum Sommerflugplan 2020
Forum: Flugplannews
Autor: FMOler
Antworten: 71
Diskussion zum Sommerflugplan 2017
Forum: Flugplannews
Autor: aviation-fan
Antworten: 321
Diskussion zum Sommerflugplan 2018
Forum: Flugplannews
Autor: ausfly
Antworten: 281
Diskussion zum Sommerflugplan 2015
Forum: Flugplannews
Autor: 737-800
Antworten: 185
Diskussion zum Sommerflugplan 2021
Forum: Flugplannews
Autor: BoingA323
Antworten: 62

TAGS

Zurück zu Flugplannews

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron