Ab geht die Post!




Geplante oder bereits durchgeführte Spottingtrips zu anderen Flughäfen

Ab geht die Post!

Beitragvon German.Aviation » 3. Jun 2019, 21:47

Wunderschönes Wetter und ein freier Tag veranlasste mich mal wieder mit den üblichen Spotter-Kollegen zum Flughafen zu fahren. In Düsseldorf war eine Boeing 747-400 von Wamos Air und eine 737-400 von Albawings angekündigt.

BildD-AGWL DUS/EDDL by German.Aviation, auf Flickr

Unscheinbar, aber nicht minder interesannt war dieser Airbus A320 von Pegasus mit der Current Engine Option. Lediglich zwei Flugzeuge in der Flotte besitzen die Wingtip Fences. Einen Großteil machen mittlerweile die NEOs aus und der Rest ist mit Sharklets ausgestattet.

BildTC-DCJ DUS/EDDL by German.Aviation, auf Flickr

Da man morgens bei 23-Betrieb keine gescheiten Bilder im Anflug machen kann und das Gras von der Hubschrauberstaffel aus das Fahrwerk verdecken würde, blieb uns nur die Feuertreppe als vernünftige Möglichkeit. Die Boeing 757 gab uns die Möglichkeit, die Sammlung um eine weitere Registrierung zu ergänzen. Erst Anfang des Jahres hatte Condor den Flottenzuwachs vom Mutterkonzern Thomas Cook übernommen.

BildD-ABOP DUS/EDDL by German.Aviation, auf Flickr

Jeden Donnerstag- und Sonntagmorgen (bald auch dienstags) fliegt die alabanische Billigfluggesellschaft aus Tirana zum DUS. Dass dafür eine 26 Jahre alte Maschine zum Einsatz kommt, macht es für Spotter deutlich interessanter.

BildZA-ALB DUS/EDDL by German.Aviation, auf Flickr

Da der Jumbo aus Antalya erst zur Mittagszeit kommen sollte, versprachen wir uns davon kein gutes Bild und entschieden weiter in Richtung Köln/Bonn zu fahren. Eine richtige und wichtige Entscheidung, wie sich heraus stellte.

Bild272 CGN/EDDK by German.Aviation, auf Flickr

Ohne Ankündigung bis dato, machte auf der Terrasse das Gerücht die Runde, dass eine Boeing 707 landen sollte. Auf ADS-B war tatsächlich die 272, welche ich bereits aus Frankfurt kannte auf 10.000ft östlich von Köln zu sehen. Und so kam es zum wohl glücklichsten und spontansten Movement in meiner bisherigen Spotter-"Karriere".

Bild272 CGN/EDDK by German.Aviation, auf Flickr

Im Anflug sah man zuerst die Abgase des Flugzeuges, ehe man den Rumpf erkennen konnte. Die Boeing 707 der Israel Air Force hat mittlerweile ein stolzes Alter von 44 Jahren erreicht. Ausgestattet mit Pratt & Whitney JT3D Triebwerken, welche auch unter der B52 Stratofortress zu finden sind, erzeugt jedes Triebwerk einen Schub von 80kN. Zum Vergleich, somit erbringen alle vier Triebwerke zusammen einen Gesamtschub wie ein einzelnes Triebwerk einer Boeing 787-9.

Bild272 CGN/EDDK by German.Aviation, auf Flickr

Noch voller Adrenalin vom Fuel-To-Noise-Converter freuten wir uns nun auf den bevorstehenden Inbound-Rush der UPS Frachter, welches der eigentliche Anlass war zum CGN zu fahren.

BildN577UP CGN/EDDK by German.Aviation, auf Flickr

Um den Fluglärm so gering wie möglich zu halten wird für Boeing 747 bzw. MD-11 Anflüge und alle Landungen zwischen 22:00 bis 08:00 Uhr ein Continous Descent Approach vorgeschrieben. Dabei wird der Schub auf Leerlauf gestellt und das Fahrwerk darf erst in einer Höhe von 2.000ft ausgefahren werden. In NRW ist Köln der einzige Airport an dem so ein Procedure vorschrieben ist.

BildSU-GCJ CGN/EDDK by German.Aviation, auf Flickr

BildN575UP CGN/EDDK by German.Aviation, auf Flickr

Im Jahr 2010 hatte UPS Airlines versehentlich 400 Gramm Sprengstoff in Form von Paketbomben mit an Bord einer Boeing 747 transportiert. Auch bei der Abfertigung des Fliegers am Flughafen Köln/Bonn blieb der in Druckerpatronen versteckte Sprengstoff unentdeckt. Erst in England konnte man den Hinweisenauf die Spur kommen und die gefährliche Fracht entfernen.

BildN612UP CGN/EDDK by German.Aviation, auf Flickr

Nun konnte ich auch endlich neben Lufthansa Cargo meine zweite MD-11 mit Sonne abhaken. Zum Glück haben noch die ein oder anderen Frachtfluggesellschaften eine Mad Dog im Einsatz, da die Unfallstatistik alles andere als berauschend ist. Statistisch gesehen kommen nämlich auf 1 Millionen Flüge mehr als 3,5 Totalverluste zu Stande. Dieser Wert ist somit schlechter wie die einer Boeing 727, DC-9 oder Lockheed L-1011.

BildN279UP CGN/EDDK by German.Aviation, auf Flickr

Glücklicherweise kamen an dem Tag gleich beide Ausführungen von United Parcel Service vorbei. Funfact: Am Drehkreuz in Louisville landet oder startet durschnittlich alle sechs Minuten ein Flugzeug der Airline.

BildN255UP CGN/EDDK by German.Aviation, auf Flickr

BildN340UP CGN/EDDK by German.Aviation, auf Flickr

Das sollte es gewesen sein. Immer noch vollkommen überwältigt vom Überraschungsgast ging es zurück in Richtung Heimat. Ich hoffe der Beitrag hat gefallen, bis zum nächsten Spotterbeitrag wünsche ich euch viel Erfolg an den verschiedensten Flughäfen.
Benutzeravatar
German.Aviation
 
Beiträge: 88
Registriert: 21. Mai 2017, 15:15

von Anzeige » 3. Jun 2019, 21:47

Anzeige
 

Re: Ab geht die Post!

Beitragvon Air_Rene » 23. Jun 2019, 09:30

:thx:
Tolle Bilder :check:
Air_Rene
 
Beiträge: 121
Registriert: 18. Nov 2011, 16:21
Wohnort: Osnabrück


TAGS

Zurück zu Spottingtrips

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron